Anmeldung: Tel. 07261 949878-0
Mo.ÔÇôFr. 8.00ÔÇô13.00 Uhr
Mo., Di. + Do. 14.00ÔÇô17.00 Uhr
Termine nach Vereinbarung
Donnerstags Termine am Abend m├Âglich

Herzlich willkommen auf unserer Praxis-Website

Siedl & Willareth
Dr. med. Wolfgang Willareth  Dr. med. Joachim Siedl

Wir f├╝hren eine Praxis f├╝r Gastroenterologie in Sinsheim. Wir untersuchen und behandeln vorwiegend Patienten mit Beschwerden und Erkrankungen folgender Organe:

  • Speiser├Âhre (├ľsophagus)
  • Magen und Zw├Âlffingerdarm (Gaster und Duodenum)
  • Dickdarm (Kolon) und D├╝nndarm (Jejunum, Ileum)
  • Enddarm (Rektum) und After (Anus)
  • Leber (Hepar)
  • Gallenwege (bili├Ąres System)
  • Bauchspeicheldr├╝se (Pankreas)

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Darmspiegelung zur Krebsvorsorge, ├╝blicherweise bei Frauen und M├Ąnnern ab einem Alter von 55 Jahren – bei famili├Ąrer Belastung auch fr├╝her. Wir beraten Sie gerne.
Wir bieten alle Spiegelungen selbstverst├Ąndlich gerne auch
in Kurznarkose an.

 

Aktuelles

Aktueller Newsletter unseres Berufsverbandes

Deutsches Hepatitis C-Register

Magen-Darm-Ärzte dokumentieren international beachtete Daten zu Therapieerfolgen

(27.06.2016) Die unter Beteiligung der niedergelassenen Magen-Darm-├ärzte generierten Daten des Deutschen Hepatitis C-Registers belegen nachdr├╝cklich die hohe Wirksamkeit und sehr gute Vertr├Ąglichkeit der modernen Medikamente gegen Hepatitis C-Infektionen. "Mittlerweile werden sie weltweit auf jedem gro├čen Leber-Symposium zur Kenntnis genommen", sagt der Leberexperte vom Berufsverband der niedergelassenen Magen-Darm-├ärzte, Dr. Karl-Georg Simon.

Etwa 350.000 Menschen sind in Deutschland mit dem Hepatits C-Virus infiziert, viele ohne es zu wissen. Bei chronischem Verlauf kann sich Krankheit schleichend bis zum Funktionsverlust der Leber entwickeln. Seit zwei Jahren stehen direkt antiviral wirkende Medikamente (interferonfreie DAA-Therapie) zur Verf├╝gung, die gegen├╝ber der alten Therapie deutlich weniger Nebenwirkungen zeigen und von den Patienten besser akzeptiert werden.

Die Registerdaten dokumentieren die Wirkungen der verschiedenen Kombinationstherapien bei den unterschiedlichen Genotypen der Hepatitis C-Viren. Sie belegen, dass die neuen Medikamente bei der gr├Â├čten Patientengruppe (Genotyp 1a und 1b) sehr erfolgreich sind. Bei Genotyp 2 und 3 hat die DAA-Therapie bisher noch etwas geringere Heilungsraten. Selbst bei fortgeschrittener Zirrhose verbessert sich die Leberfunktion schon im Therapie-Verlauf und vor allem nach anhaltend erfolgreicher Viruselimination deutlich. Lebertransplantationen der geheilten Patienten k├Ânnen fast immer vermieden werden. Dar├╝ber hinaus zeigt sich, dass die Therapiedauer bei vielen Patienten von zw├Âlf auf acht Wochen verk├╝rzt werden kann.

Als Vorl├Ąufer des deutschen Hepatitis C-Registers war 2003 von hepatologisch engagierten ├ärzten des bng bereits eine online gest├╝tzte Datenbank zur Versorgungsforschung auf den Weg gebracht worden. In den zehn Jahren von 2003 bis 2013 sind mehr als 40.000 Patienten untersucht und etwa 27.000 behandelte Patienten dokumentiert worden. Das deutsche Hepatitis C- Register wird seit 1.10. 2014 unter der Schirmherrschaft der Deutschen Leberstiftung in enger Kooperation mit dem Berufsverband der niedergelassenen Magen-Darm-├ärzte (bng) gef├╝hrt.

Die moderne Medizin bietet sehr effektive Therapien f├╝r die viralen Lebererkrankungen. Der Berufsverband zertifiziert seit 2003 Hepatologische Schwerpunktpraxen, die ihre besondere Erfahrung im Umgang und bei der Behandlung von Menschen mit Hepatitis-Infektionen nachgewiesen haben und ihren Kenntnisstand regelm├Ą├čig durch qualifizierte Fortbildung aktualisieren. Eine zertifizierte Schwerpunktpraxis in Wohnortn├Ąhe finden Betroffene ├╝ber den "Arzt-Finder" auf der Webseite www.magen-darm-aerzte.de.

gastromed-bng.de